Ursachen für trockene Haut

Allgemein gilt bei trockener Haut: Die Talgdrüsen reduzieren die Talgproduktion, dadurch wird der Schutzmantel der Haut vermindert, zusätzlich ist die Feuchtigkeitsregulation gestört.

Die Haut trocknet damit aus

Ursachen:

Genetisch

Äußere Einflüsse

Stichwort Umweltfaktoren:

  • Im Winter reizt kalte Luft die Haut
  • Räume sind oft trocken und überhitzt (z.B. durch Klimaanlagen)
  • Zu starke Sonnenstrahlung

Innere Einflüsse

Krankheiten

  • Neurodermitis
  • Schuppenflechte
  • Diabetes
  • Allergien
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Darmerkrankungen
  • Magenerkrankungen
  • Untergewicht

Medikamente
Durch die Einnahme bestimmter AM kann es zu Symptomen „trockener Haut“ kommen. Hierzu zählen u.a. Medikamente wie : Anti-Baby Pille, Mittel gegen Akne, einige Antidepressiva, etc.

Alter
ab einem Alter von etwa 25 vermindert sich die Talgproduktion. Damit verliert die Epidermis immer mehr die Fähigkeit Feuchtigkeit zu speichern.

Hygiene
Hygiene ist sehr wichtig für den Körper, aber oft reduzieren zu viel Duschen, Baden und Waschen den Säure-Schutzmantel der Haut.

Falsche Ernährung
Einflüsse (auch Psyche)(Alkohol, Mangelernährung): Zu wenig Vitaminzufuhr (A, B, D) kann zu einer trockenen Haut führen, deshalb sollte man sich ausgewogen mit Obst und Gemüse ernähren.

Schreibe einen Kommentar